Bürgermeister Landscheidt sendet Grüße zum Ramadan

Vertiefung der Zusammengehörigkeit und Freundschaft

Schon bald beginnt für die Muslime, auch in Kamp-Lintfort, wieder die besondere Zeit des Fastenmonats Ramadan, zu dem Bürgermeister Landscheidt herzlichste Grüße sendet. Die Fastenzeit dient den Gläubigen zur Stärkung des persönlichen Glaubens und des sozialen Empfindens. Besonders in dieser Zeit sollte die Vertiefung von Zusammengehörigkeit und Freundschaft in den Vordergrund rücken, laut dem Glaubensverständnis.

Auch über die Fastenzeit hinaus sollte daher allen trennenden Tendenzen in Kamp-Lintfort keinen fruchtbaren Boden geben, so Bürgermeister Landscheidt.
Vielmehr wünsche er sich, dass hier vor Ort ein Weg gefunden wird, Trennungen zu überwinden und gemeinsam den Respekt gegenüber Andersdenkenden aller Sprachen, Kulturen und Religionen zu bewahren.

In diesem Sinne wünscht der Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort allen muslimischen Gläubigen schöne, friedvolle Tage im Kreise der Familien und Gemeinden.

 

Ansprechpartnerin Presse:

Jana Maroski, Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing,
Telefon: 02842 912-300.